dieNagashi on WordPress

2010/06/25

Wer, wenn nicht wir? Wann, wenn nicht jetzt? GENUG ist GENUG!

Filed under: Solidarität — dienagashi @ 18:01

In diesen Tagen wird sehr viel über Arigona und ihr Schicksal berichtet, analysiert kommentiert.
Meine erste Reaktion war mich zu schämen ..
Ich habe bisher bewusst nicht über sie geschrieben, weil ich nichts von leeren Phrasen, Worthülsen halte.
Wollte auch keine Nachahmerin von manche hervorragende Kritiker_innen werden.
Andererseits kann ich mein Wut und Enttäuschung über meine Wahlheimat immer noch kaum in Worte fassen.

Ich kam in dieses Land mit voller Hoffnung und Vertrauen, ich habe seine Neutralität und Menschliche Asylpolitik im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention hochgeschätzt.Ich fühlte mich sicher und geborgen hier.

Ich hatte gemocht die Freundlichkeit und Gastfreundschaft der hier lebenden Menschen. Habe hier Freundeskreis und Heimat gefunden.
Das ist lange her. Es hat sich seit dem vieles verändert.
Nein, nicht nur Arigona! Es begann viel früher. Es gab aber noch breite Widerstand.

Ich erinnere mich noch sehr gut ans Lichtermeer oder später an die Donnerstagsdemos
Was is los seit dem? Warum sind so viele gleichgültig geworden?
Ich konnte es nie und will auch nicht länger zusehen, wie meine nunmehrige Heimat zu Grunde geht!

Es ist höchste Zeit wieder auf die Straße zu gehen, uns wieder zu organisieren! Für die Menschlichkeit, für einander, für UNS!

Ich begrüße daher den  Aufruf am 1. Juli auf dem Heldenplatz gemeinsam aufzuzeigen:

SO NICHT! nicht mit UNS!  GENUG ist GENUG!

Es ist untragbar das Schweigen seitens der Politik, jetzt sind WIR,  die Zivilgesellschaft gefragt!  Ich freue mich auf  die breite Unterstützung aus der Kunst, Kultur und Journalismus, frage mich aber gleichzeitig:  braucht es erst die Prominenz dafür, damit die Menschen endlich aufwachen?
Ich bin am 1. Juli am Heldenplatz. Machen wir uns sichtbar und hörbar!
Wer wenn nicht wir, wann wenn nicht jetzt?
Ich zähle auf Euch!

2010/05/05

5. Mai Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Filed under: Solidarität — dienagashi @ 12:35

Rabinovici’s Worte mahnen uns weiterhin zu Achtsamkeit!

Vodpod videos no longer available.

more about "Doron Rabinovici bei Lichtertanz", posted with vodpod

Wie kam es in Österreich zum „Gedenktag 5. Mai“?

2010/05/01

jenseits kultureller Differenzen

Filed under: Solidarität — dienagashi @ 01:25

„Ein schönes Projekt gegen Rassismus wurde zur Zielscheibe“
– so hat es jemand die Verhaftung der Spieler des FC Sans Papiers Gestern auf twitter beschrieben. Gleichzeitig dürften wir eine noch nie dagewesene Selbstmobilisierung junger Menschen beobachten, viele waren vor Ort, sie alle haben versucht sich für die Befreiung der Verhafteten einzusetzen.

Besonders tragisch, dass die Spieler des FC Sans Papiers für sich selbst Widerstand anders definieren:
die FC Sans Papiers-die Bunten stellen ein Team dar, welches unsere planetäre Gemeinsamkeit
wie im Boot zusammen hält, und Hoffnung für das Fußballspiel zeigt, indem jenseits kultureller Differenzen jeder seinen Beitrag leistet. Wir sind Global Players, anstatt auf der Straße zu demonstrieren, die Kirchen oder andere Gebäude zu besetzen, demonstrieren wir auf dem Spielplatz unsere Solidarität mit allen Menschen, die der „Nationalstaat“ und die Europäische Union illegalisieren.

Sie stehen für friedliche Solidarität, sie glauben fest daran mit Sport die Welt zum Besseren verändern.
Das habe sie auch, ganz gewiss. Gegenüber der fekterische Asylpolitik hat es wohl nicht gereicht.

Es ist Zeit wieder auf die Straße zu gehen!
Mal spontan, wie gestern, mal sich organisierend wie zu letzt beim Lichtertanz.
Wenn es notwendig monatlich oder wöchentlich, immer wieder!

jenseits kultureller Differenzen – miteinander, für einander.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.